Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica

News und mehr... !

... immer auf dem Laufenden.

Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Hausberge

Porta Westfalica Hausberge. Die Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Hausberge fand am 19. Januar 2019 im Schulungsraum der Feuer- und Rettungswache statt. Neben dem Jahresrückblick standen Neuaufnahmen, Ehrungen und Auszeichnungen auf der Tagesordnung, 2018 war ein einsatzreiches Jahr für die Löschgruppe.

Im Jahr 2018 wurde die Löschgruppe Hausberge zu 62 Einsätzen alarmiert, 19 Einsätze mehr als im Vorjahr (43). Erwähnenswerte Einsätze sind u. a.: die  Beseitigung  von  Sturmschäden  bedingt  durch  die Folgen  des  Orkantiefs „Friederieke“ im gesamten Stadtgebiet; die Beseitigung einer längeren Ölspur im Stadtteil Barkhausen; ein LKW-Brand auf dem Rastplatz Löwenburg an der BAB 2; der Brand eines größeren Schuppens im Stadtteil Neesen; sowie der Dachstuhlbrand mit einer verstorbenen Person ebenfalls in Neesen. Brandeinsätze gab es insgesamt fast viermal so viele wie im Vorjahr zu verzeichnen, auch bedingt durch die extreme Trockenheit und den damit verbundenen Flächen- und Waldbränden. Bei  den 6 technischen  Hilfeleistungen handelte es sich auch um Verkehrsunfälle zum Teil mit eingeklemmten Personen. Die Drehleiter-Bereitschaft, welche der Löschgruppe Hausberge angeschlossen ist,  wurde viermal alarmiert. Die  Alarmierungen  durch  Brandmeldeanlagen  hat  sich im  Vergleich  zum  Vorjahr leicht erhöht, ebenso wie die Anzahl der Vorsorgealarme. Bei  den  sonstigen  Einsätzen  wurde  die  Löschgruppe  dreimal  alarmiert,  um  für  die Sicherstellung des Grundschutzes die Wache zu besetzen.

Weiterhin problematisch bleiben die Rahmenbedingungen für die ehrenamtlichen Kräfte, die Löschgruppe Hausberge ist in der Hauptamtlichen Feuer- und Rettungswache am Fähranger stationiert. Diese ist bei Einsätze aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens auf der B482 nur schwer erreichbar. Außerdem entsprechen die Sozialräume und die technische Ausstattung der Fahrzeughalle nicht den normalen Anforderungen (keine Absauganlage, Umkleide im Fahrzeugbereich). Eine verbindliche Perspektive ist noch nicht in Sicht, trotz der widrigen Umstände wurde der reguläre Dienst- und Einsatzbetrieb äußerst verlässlich wahrgenommen, und viele weitere Projekt der Löschgruppe umgesetzt  bzw. in Angriff genommen. Für 2019 hofft man auf die Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplanes, hier sollen die Weichen für einen neuen Standort festgelegt werden. Die Feuerwehr hat hier die Vorarbeiten geleistet, man wartet nun auf die durch die Stadt beauftragte Fachfirma.

Neben dem normalen Dienst- und Einsatzbetrieb gab es im Jahr 2018 auch besondere Veranstaltungen, an denen die Löschgruppe mitwirkte: Im März stand auf dem Übungsgelände des THW in Minden ein gemeinsamer Dienst mit den Helferinnen und Helfern des Ortsverbands Minden auf dem Programm. Thema war die technische Rettung von Personen aus verunfallten PKW in verschiedenen Lagen. Im Mai haben Kameraden der Löschgruppe sowie der hauptamtlichen Wache für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 des Porta-Gymnasiums auf dem Schulhof verschiedene Versuche zu Bränden, Brandverhalten und Brandbekämpfung durchgeführt, was in dieser Form in den Chemieräumen nicht möglich gewesen wäre.

Auch im Hausberger "Dorfleben" war die Löschgruppe aktiv, so beteiligte man sich am Familienfest des Bürgerbataillons Hausberge. Im Dezember hat sich die Löschgruppe zum dritten Mal am Betrieb des mutmaßlich kleinsten  Weihnachtsmarkts  Deutschlands,  der  „Hausberger  Hütte“,  beteiligt. An einem  Montagabend  haben Mitglieder der Jugendgruppe, der Einsatz- sowie der Ehrenabteilung Heißgetränke für den guten Zweck, sowie Stippgrütze in Eigenregie verkauft.

An den Leistungswettkämpfen in Hille nahm die Löschgruppe mit einer Gruppe erfolgreich teil. Auf der Jahreshauptversammlung erhielten daher Lukas Behrens und Bernhard Rogalla das Leistungsabzeichen Silber; Philipp Metzner das Leistungsabzeichen in Gold; Christian Bick und Stefan Bick erhielten das Leistungsabzeichen in Gold auf blauen Grund. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung erhielt Sven Guddat eine Ehrung zum 25-jährigen Dienstjubiläum. Michael Ricek erhielt die bronzene Ehrennadel der Löschgruppe für die 30 jährige Mitgliedschaft in der Löschgruppe Hausberge. Lukas Behrens wurde auf der JHV nachträglich zum Oberfeuerwehrmann, Dennis Otte ebenfalls nachträglich zum Oberbrandmeister befördert.

Auch im Jahr 2018 nahmen Kameraden der Löschgruppe Hausberge an zahlreichen Lehrgängen auf Stadt- und Kreisebene teil. Lasse Battmer konnte die Grundausbildung erfolgreich abschließen, Dennis Otte nahm an einem Lehrgang zum Thema Absturzsicherung teil, Christian Bick absolvierte den Sportbootführerschein Binnen und Philipp Metzner den Führerschein der Klasse C. Jonas Barkowsky, Thomas Horn und Manuel Zielke nahmen am neuen "Modul D" zum Thema "Arbeiten mit der Motorsäge" teil, hierbei steht das Arbeiten mit Kettensägen aus dem Drehleiterkorb im Vordergrund. 

Lasse Battmer und Björn Papstein konnten auf der Jahreshauptversammlung als neue Mitglieder in die Einsatzabteilung der Löschgruppe aufgenommen werden.

Für die Jugendfeuerwehr in Hausberge war 2018 ein gutes Jahr, man konnte zahlreiche neue Mädchen und Jungen in der Jugendgruppe begrüßen. Aktuell sind 7 Mädchen und 5 Jungen unter der Leitung von Jugendfeuerwehrwart Christian Bick und seinem Stellvertreter Philipp Metzner aktiv. In Jahr 2018 wurde die Zusammenarbeit mit der Jugendfeuerwehr Lohfeld ausgeweitet, 25 Dienste wurden zusammen durchgeführt. Die Löschgruppe Hausberge ist im Internet unter der Adresse Feuerwehr-Hausberge.de erreichbar, hier sind Ansprechpartner und Dienstpläne zu finden.

 Jahreshausversammlung_1

Foto (von links nach rechts):

Löschgruppenführer Thomas Horn, Wehrführer Jens Grabbe, Lukas Behrens (OFM),  Dennis Otte (OBM), Sven Guddat 25 Jahre, Michael Ricek 30 Jahre, Björn Papstein (Neuaufnahme), Lasse Battmer (Neuaufnahme), stellvertretender Löschgruppenführer Gregor Preußer

 

Unseren letzten Einsätze

Brandeinsatz
10.04.2019 um 15:00 Uhr
Heerweg (Hausberge)
Brandeinsatz
07.04.2019 um 09:43 Uhr
Am Wiehen (Barkhausen)
Brandeinsatz
01.04.2019 um 17:00 Uhr
Maschweg (Costedt)

Unsere nächsten Dienste

Free Joomla! templates by Engine Templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok