Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica

News und mehr... !

... immer auf dem Laufenden.

Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Hausberge 2016

Porta Westfalica Hausberge. Auf der Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Hausberge konnte ein Rückblick auf das vergangene Jahr 2015 gehalten werden, auch zahlreiche Ehrungen standen auf der Tagesordnung. Aus der eigenen Jugendgruppe wechselten Lukas Behrens und Bernhard Rogalla in die Reihen der aktiven Gruppe.

Löschgruppenführer Thomas Horn konnte auf ein ereignisreiches Jahr 2015 zurückblicken, die Einsatzzahlen haben sich deutlich erhöht. Insgesamt rückte die Löschgruppe zu 50 Einsätzen aus, was einer Steigerung von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (40 Einsätze) entspricht. Erwähnenswerte Einsätze sind u. a. der Brand einer Scheune im Ortsteil Veltheim, sowie ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Bundesstraße 482 in Lerbeck. Das Orkantief „Niklas“ und seine Folgen sowie eine Ölspur, welche sich über mehrere Straßen im Ortsgebiet erstreckte, sorgten ebenfalls für mehrstündige Einsätze. Bemerkenswert ist die Anzahl der Brandeinsätze, welche sich gegenüber 2014 mehr als versechsfacht hat, wobei es sich in den meisten Fällen um kleinere Schadenereignisse handelte. Die Alarmierungen durch Brandmeldeanlagen haben sich im Vergleich zu 2014 leicht reduziert.

Neben den Einsätzen war die Löschgruppe auch bei zahlreichen Veranstaltungen aktiv. Erstmals haben Ende März Kameraden der Löschgruppe sowie der hauptamtlichen Wache für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 des Porta-Gymnasiums auf dem Schulhof Versuche zu Bränden, Brandverhalten und Brandbekämpfung durchgeführt, was so in den Chemieräumen nicht möglich gewesen wäre. Die Veranstaltung wurde gut angenommen und soll in den nächsten Jahren wiederholt werden.

Im Rahmen einer städtischen Gedenkveranstaltung zum 70. Jahrestag des Kriegsendes im Mai 2015 wurde der Stollen im Jakobsberg für die Teilnehmer einer Tagung geöffnet. 11 Kameraden der Löschgruppe Hausberge unterstützten gemeinsam mit dem THW diese Veranstaltung. Unter anderem ging es darum den Stollen auszuleuchten, Wege zu räumen und die Besuchergruppen zu begleiten. Neben der hervorragenden und reibungslosen Zusammenarbeit aller Beteiligten, war es für alle auch sehr beeindruckend einmal das gesamte Ausmaß der Stollenanlage „Dachs 1“ erleben zu können.

Die Löschgruppe besteht zum 31.12.2015 aus 108 Mitgliedern, davon 22 Aktive Kameradinnen und Kameraden. Insgesamt wurden 23 Übungsdienste abgehalten, um einen aktuellen Ausbildungstand zu gewährleisten. Die Kameraden der Drehleiter-Bereitschaft, welche durch die Löschgruppe Hausberge gestellt wird, absolvierten 7 zusätzliche Übungsdienste. Folgende Kameraden nahmen 2015 an Lehrgängen teil und erhielten auf der Jahreshauptversammlung die entsprechenden Zeugnisse:

 

Absturzsicherung: Matthias Engelhardt, Thorsten Fischer; Technische Hilfeleistung: Philipp Metzner; Truppführer: Stefan Bick; ABC-Einsatz: Matthias Engelhardt.

Der letzte Zugdienst des Jahres fand in und an der Brandsimulationsanlage in Lemgo statt. Hier hatten nicht nur die Atemschutzgeräteträger die Möglichkeit verschiedene Einsatzübungen unter realen Bedingungen durchzuführen – für alle Beteiligten ein interessanter und lehrreicher Ausbildungsdienst. Die Finanzierung dieses Dienstes erfolgte aus Eigenmitteln der Löschgruppen Hausberge und Lohfeld.

Auf der Jahreshauptversammlung konnte Dennis Otte für 25 Jahre ehrenamtliche Arbeit geehrt werden. Für die Teilnahme am Leistungsnachweis wurden folgende Auszeichnungen vergeben:  Leistungsabzeichen in Bronze: Lukas Behrens, Bernhard Rogalla; Leistungsabzeichen in Silber: Jonas Barkowsky, Killian Stanau; Leistungsabzeichen in Gold auf blau: Thorsten Fischer, Dennis Otte, Manuel Zielke. Jens-Martin Liesenberg wechselte nach 28 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit in die Ehrenabteilung, als Dank erhielt er auf der Jahreshauptversammlung einen Präsentkorb der Löschgruppe.

Jens Grabbe besuchte die Versammlung als Wehrführer und berichtete über die Aktivitäten im Jahr 2015 und gab einen Ausblick auf 2016. Die Löschgruppe Hausberge hat ihren Standort in der Feuer- und Rettungswache am Fähranger, bei Einsätzen müssen die ehrenamtlichen Einsatzkräfte die Bundesstraße 482 nutzen/überqueren um zur Wache zu gelangen. Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung auf der Bundesstraße und den Rückstaus an der Ampel Fähranger ist dies nicht zeitnah möglich. In der Vergangenheit wurde bereits durch Ampelschaltungen versucht das Problem zu entschärfen, leider gab es noch keine spürbaren Verbesserungen. Im Jahr 2016 stehen umfangreiche Ausbauarbeiten der B482 an, man hofft, dass dies eine Verbesserung der Verkehrssituation bringt. Sonst ist eine Neubewertung des Standortes für die Zukunft notwendig, Jens Grabbe sagt zu dieses Problem weiterhin auf der Agenda zu haben.

JHV 2016_1


Foto (von links nach rechts): Gregor Preußer (stv. Löschgruppenführer), Bernhard Rogalla (Übernahme aus JF), Dennis Otte (25 Jahre aktiv), Lukas Behrens (Übernahme aus JF), Jens-Martin Liesenberg (Wechsel Ehrenabteilung), Thomas Horn  (Löschgruppenführer), Jens Grabbe (Wehrführer).

Unseren letzten Einsätze

Brandeinsatz
19.01.2021 um 01:40 Uhr
Vennebecker Straße 1 (Costedt)
Brandeinsatz
03.01.2021 um 18:48 Uhr
Helmskamp (Nammen)
Brandeinsatz
31.12.2020 um 09:05 Uhr
Feldstraße (Barkhausen)

Unsere nächsten Dienste

Free Joomla! templates by Engine Templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.