Freiwillige Feuerwehr Porta Westfalica

News und mehr... !

...immer auf dem Laufenden.

Jugendfeuerwehr startet mit Online-Diensten in das neue Jahr!

Eine ungewöhnliche Dienstplanbesprechung liegt hinter den Betreuern der Jugendfeuerwehr Hausberge. Nicht nur die Tatsache, dass aus gegebenem Anlass die Besprechung in Form einer Videokonferenz abgehalten wurde, sondern auch die Planungsunsicherheit und stark eingeschränkten Möglichkeiten erschweren den Jahresstart.

„Normalerweise planen wir unsere Dienste immer für ein halbes Jahr im Voraus und überlegen uns, was wir mit den Kindern und Jugendlichen machen können“, berichtet Jugendfeuerwehrwart Christian Bick. „Das geht in diesem Jahr natürlich nicht so einfach. Wir planen deshalb einfach ein wenig kurzfristiger und schauen dann, was in der jeweils aktuellen Situation möglich ist.“

Wichtig ist es den Betreuern, dass sie einen der Situation angemessenen Dienstbetrieb organisieren. Zuversicht bereiten die mit den JF-Kids in den vergangenen Wochen bereits regelmäßig durchgeführten Online-Dienste. Nachdem in der zweiten Jahreshälfte 2020 nur ein paar Dienste unter Berücksichtigung von strengen Verhaltensregeln in Präsenz stattfinden konnten, hat die Jugendfeuerwehr regelmäßige Dienste in Form einer Videokonferenz etabliert. Der stellvertretende Jugendwart Philipp Metzner erinnert sich noch gut an die ersten Versuche: „Wir wussten nicht, mit welchen Themen und Formaten wir unseren ersten Online-Dienst am besten gestalten sollen, geschweige denn, ob die Einwahl in den ‚Konferenz-Raum‘ für alle einfach gelingen wird. Umso erleichterter waren wir, dass es unseren JF’lern so gut gefallen hat.“

Auch bei den darauffolgenden Diensten bis Ende Dezember haben die Kinder- und Jugendlichen bei einem bunten Programm aus Spielen und Feuerwehrtheorie viel Spaß gehabt. Positive Rückmeldungen und eine gute Teilnehmerquote hat die Jugendfeuerwehrführung in Ihrem Handeln bestärkt.

Als logische Folge dieser guten Erfahrungen startet die JF Hausberge am 13. Januar direkt mit einem ersten Online-Dienst in das Jahr 2021. Die Betreuer haben sich einstimmig dafür ausgesprochen, den JF’lern auch die digitalen Dienste weiterhin in dem gewohnten wöchentlichen Rhythmus anbieten zu wollen und planen nun vorerst, an jedem Mittwochabend bis zu den Osterferien einen Online-Dienst durchzuführen. „Dann schauen wir weiter“, merkt Christian Bick an. „Wenn sich die Rahmenbedingungen bis dahin oder wider Erwarten auch schon vorher so wandeln, dass Dienste in Präsenz wieder möglich sind, dann werden wir selbstverständlich den Plan auch noch einmal ändern und kurzfristig reagieren!“

Wichtig zu wissen ist jedoch, dass die Jugendfeuerwehr ihren Dienstbetrieb nicht automatisch wieder in Präsenz aufnehmen kann, wenn es die behördlichen Anordnungen erlauben. Vielmehr geschieht die Planung und auch Absage von Diensten in letzter Konsequenz immer in Absprache mit den Verantwortlichen der Freiwilligen Feuerwehr Porta Westfalica. Oberste Priorität hat für die Kameradinnen und Kameraden nämlich die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft der Feuerwehr. Die vielen Jugendfeuerwehrgruppen in den verschiedenen Ortsteilen Portas sind ein Bestandteil der Freiwilligen Feuerwehr Porta Westfalica. In Hausberge und auch bei den anderen Gruppen sind ein Großteil der Jugendbetreuerinnen und -betreuer auch als aktive Kameraden im Einsatzdienst der Löschgruppen tätig. Dies erfordert bei der Entscheidung zur Aufnahme des Dienstbetriebes besondere Umsicht und muss entsprechend berücksichtigt werden. Umso wichtiger ist es den Hausberger Kameraden, den Kindern- und Jugendlichen ein entsprechendes Online-Angebot machen zu können.

Auch Löschgruppenführer Thomas Horn ist sich der schwierigen Situation bewusst und freut sich einmal mehr über das Engagement der Kameraden in dieser Zeit: „Es ist schön zu sehen, dass wir in dieser für uns alle ungewöhnlichen und herausfordernden Zeit unserem Nachwuchs ein solch gutes und zuverlässiges Dienstangebot machen können.“ Er bedankt sich im Namen der Löschgruppenführung für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit der Jugendfeuerwehrführung und aller Jugendbetreuer und unterstreicht die Bedeutung dieser Arbeit für die Zukunft der Löschgruppe.

Die Jugendfeuerwehr-Dienste sind auf der Internetseite der Löschgruppe jederzeit unter dem Menüpunkt Jugendgruppe/Dienstplan bzw. direkt unter dienstplan.jf-hausberge.de abrufbar. Der Online-Dienstplan wird regelmäßig aktualisiert und den Planungen und Entwicklungen entsprechend angepasst.

 

Interessierte Kinder- und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren sind jederzeit herzlich eingeladen mitzumachen. Da ein persönliches Treffen an der Feuerwehr- und Rettungswache derzeit nicht möglich ist, sollte am besten direkt mit Jugendfeuerwehrwart Christian Bick Kontakt aufgenommen werden. Christian ist erreichbar per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Unseren letzten Einsätze

Brandeinsatz
14.09.2021 um 17:11 Uhr
Hauptstraße (Hausberge)
Brandeinsatz
13.09.2021 um 17:00 Uhr
An der Pforte (Lerbeck)
Brandeinsatz
11.09.2021 um 10:15 Uhr
An der Pforte (Lerbeck)

Unsere nächsten Dienste

Free Joomla! templates by Engine Templates
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.